Sonntag in Zhengzhou

Posted on April 22, 2007

1


Unseren heutigen freien Sonntag haben wir genutzt, um mal in Ruhe in der Innenstadt von Zhengzhou herumzulaufen. Sonntag ist der Einkaufstag in China. Die City ist auch in der Woche abends voll, aber heute wars wirklich noch einmal mehr. Alle Geschaefte haben geoeffnet.

Wir haben uns getraut auch mal abseits der Einkaufsstrasse in die Markthallen zu schauen und das war sehr interessant. Im Prinzip gibt es da nur wenige verschiedene Staende, aber von jeder Sorte sehr viele. Es ist quasi ein ganzer Stadtteil in dem man nur Klamotten, Taschen und Schuhe einkaufen kann. Die Startpreise sind nicht sehr guenstig, aber an diesen Staenden kann man sehr gut handeln und sicher echt Schnaepchen machen. Wir haben auch ein paar interessante Markennamen entdeckt. Sobald der Upload klappt werdet ihr es sehen …

Ueberhaupt gibt es hier wahnsinnig viele Einkaufsmoeglichkeiten. Von den 25 Minuten die wir per Taxi in die Stadt brauchen fahren wir ca 15 Minuten an riesigen Wahrenhaeuser vorbei. Unter anderem Metro (die Karte bei den Fotos war nicht fuer die Ubahn sondern fuer den Grosshandel). Es gibt Seitenstrassen, die (vierspurig) noch nicht in Betrieb sind, aber Zubringer zu weiteren grossen Verkaufshallen werden. Keine Ahnung wer da einkaufen soll, aber es wohnen ja wirklich viele Leute in Zhengzhou.

Kleine Preisvorstellung: 10 Yuan sind ein Euro. Die meisten Sachen hier sind wirklich sehr guenstig. Taxi zum Beispiel kostet 22 Y bis in die Innenstadt (ca 25 Minuten Fahrt). Ein BicMacMaxi-Menu bei McDonalds kostet hier 17,50 … ein weiterer Grund neben der Abwechslung da einmal woechentlich einzukehren. Busfahren kostet 1 Y, allerdings sind die Busse in der Regel ueberfuellt und natuerlich nicht so flexibel wie ein Taxi. Ein Becher Obst oder eine viertel Annas am Stiel auf der Strasse kosten 0,5 bis 1 Y. Wenn die Informationen noch aktuell sind, verdient ein McD-Angestellter hier weniger als 1 Y pro Stunde. Ein Polizist verdient wohl ca 600 Y im Monat. Unsere Trainer hier vermutlich etwas um die 300.

Viele Leute arbeiten 7 Tage die Woche (zum Beispiel die Frau die das Obst hier in der Schule verkauft). Es gibt wohl in der Regel mindestens 2 Wochen Urlaub im Jahr. Fuer viele gibts es allerdings auch wirklich nicht mehr.

Wie schon mal kurz angesprochen, sind die Mensche hier sehr kreativ, was effektive Nutzung von Transportmitteln angeht. Wir sammeln fleissig Fotos und werden hoffentlich noch ein paar Klassiker hochladen koennen bevor wir zurueck sind. Nur soviel vielleicht: in einem Taxi koennen hinten durchaus 5 Personen sitzen und auf einen Motorroller passen auch zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder …

Wir gehen jetzt ins Bett. Morgen um 6:00 Uhr beginnt unser Tag mit dem Morgentraining. Die Schule und was wir hier so machen, wird dann auch vermutlich das naechste Thema hier im Blog sein. Liebe Gruesse.

Advertisements
Tagged: , ,
Posted in: Uncategorized